Kraftfahrzeugmechatroniker/-in Pkw-Technik

Talent? Beweisen!

Bei der täglichen Werkstattarbeit sind Kfz-Mechanik und Kfz-Elektrik/Elektronik nicht mehr zu trennen. Beide Bereiche wurden im Jahr 2003 zum Ausbildungsberuf des Kfz-Mechatronikers zusammengeführt.

Lerninhalte:

In der Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker/-in lernen Sie das Gesamtsystem des Automobils zu begreifen um Reparatur und Wartung durchzuführen.
Als Kfz-Mechatroniker/-in beschäftigen Sie sich mit Diagnose-, Instandhaltungs-, Aus-, Um- und Nachrüstarbeiten, aber auch mit dem Codieren von Steuergeräten. Die Systemanalyse und die Fehlerdiagnose stellen täglich neue Herausforderungen dar, die es zu überwinden gilt. Gerade diese machen die Arbeit des/der Kfz-Mechatronikers/-in so abwechslungsreich und spannend.

Die Ausbildung kann in den Schwerpunkten Personenkraftwagentechnik, Nutzfahrzeugtechnik und System- und Hochvolttechnik in der Firmengruppe Widmann durchgeführt werden.

Die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker/-in findet in Baden-Württemberg in Kooperation mit der Berufsschule oder dem Berufskolleg statt. Auszubildende mit Hauptschulabschluss beginnen mit einer 1-jährigen Berufsfachschule und besuchen anschließend, sofern Sie vom Ausbildungsbetrieb übernommen werden, noch 2,5 Jahre die Berufsschule.

Auszubildende mit Mittlerer Reife können eine 3 –jährige Ausbildung am Berufskolleg in Aalen oder Crailsheim machen und zusätzlich die Fachhochschulreife erwerben.
In Bayern, Sachsen und Brandenburg findet die Ausbildung 3,5 Jahre im dualen System zwischen dem Ausbildungsbetrieb und der technischen Berufsschule statt.

Voraussetzung:

guter Haupt- oder Realschulabschluss
Technisches Verständnis 
Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit
Spaß an Technik, Mechanik und Elektronik

Dauer der Ausbildung:

3 1/2 Jahre
3 Jahre (mit Mittlerer Reife)

Schwerpunktwahl:

Pkw-Technik
Nfz-Technik
System- und Hochvolttechnik
Karosserietechnik

Ausbildungsinhalte:

  • Warten, Prüfen und Einstellen von Fahrzeugen und Systemen
  • Bauteile, Baugruppen und Systeme montieren, demontieren und wieder instand setzen
  • Fahrzeuge nach straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften untersuchen
  • Ursachen von Fehlern und Störungen diagnostizieren und deren Ergebnisse beurteilen
  • Kraftfahrzeuge und deren Systeme aus-, um-, und nachrüsten